FANDOM


Camelot ist das Baumhaus von Juli und Joschka und das Hauptquartier der wilden Kerle.

In den verschiedenen Adaptionen wurde Camelot immer wieder anders dargestellt.

Bücher Bearbeiten

Camelot

In den Büchern wurde Camelot von Juli gebaut.[1] Es ist dreistöckig und besitzt einzelne Terrassen, die durch schmale Bretter verbunden sind. Man kann an einer der zwei Leitern, die für Erwachsene zu schmal sind, hochklettern. Das oberste Stockwerk bildet einen Turm, in den Marlon sich zurück zog, um die Trikots, das Vereinswappen und die Spielerverträge zu entwerfen.

Das zweite Stockwerk ist der Hauptreffpunkt mit einer Terasse.

Sobald es nötig wird, stellen die Wilden Kerle ein altes Holzfass in die Mitte des Baumhauses. Das Fass trägt den Namen Amboss und wird nur aufgestellt, wenn ein besonderer Moment ansteht, oder eine absolut unheimliche Gefahr auftaucht.

Das unterste Stockwerk Camelots ist eine Halle, es wird von Holzpfählen, zehn Zentimeter dicken Vierkantbalken getragen.

Filme Bearbeiten

In den Filmen scheint Camelot öfter umgebaut worden zu sein. Anfangs ist es noch klein und realistisch gehalten und steht im Vorgarten vor Juli und Joschkas Haus. Es besitzt ebenfalls mehrere Stockwerke und eine Terrasse. Das Gewicht des Hauses wird zum einen durch den Baum getragen, in den es gebaut ist, zum anderen stützt es sich auf einen Holzpfahl.

Später steht Camelot in mitten eines Sees und ist größer und imposanter gebaut, mit einer Brücke die zum Eingang führt und Fackeln, die das "Baumhaus" nachts beleuchten. Durch eine Luke kommt man auf das Dach und mit einem Seilzug wieder hinunter vor den Eingang.

Als die neuen Wilden Kerle Camelot aufsuchen seht es allerdings im Wald und vom See ist nichts mehr zu sehen.

Quellen Bearbeiten

  1. Felix, der Wirbelwind, Kapitel 10, Seite 74