FANDOM


Felix Thörl ist der Linksaußen der Wilden Kerle. Seine Rückennummer ist die 7.

Da Felix Asthma hat, ist er anfälliger für Krankheiten, weswegen ihm seine Mutter manchmal verbietet, zum Fußballspielen zu gehen. Doch wenn er erst auf dem Platz steht, dreht er richtig auf. Deshalb wird er von den Wilden Kerlen "Der Wirbelwind" genannt.

Persönlichkeit

Charakteristisch für Felix ist seine sarkastische Art, die nur Vanessa richtig komisch zu finden scheint. Außerdem kann Felix hervorragend vorlesen. Joschka beschreibt es als so gut, als würde beim Zuhören ein Film vor seinen Augen ablaufen.

Aussehen

Felix hat längere blonde Haare und trägt so gut wie immer eine Cap.

Geschichte

Im zweiten Band fürchtet Felix, von Rocce ersetzt zu werden. Doch dann (auch angespornt durch seine Mutter, die zu einem Revolverhelden wird, wenn sie genervt ist) mobilisiert Felix die Wilden Kerle, um sie zu einer Mannschaft aufzubauen, die würdig ist, gegen die Bayern zu spielen. Gemeinsam mit Leon schreibt er eine Satzung für die Wilden Kerle, und dann motiviert er sie, als Mutprobe von einer Brücke in den Fluss zu springen. Nach dem Spiel entscheidet sich Rocce, dass er lieber bei den Wilden Kerlen spielen möchte, und Felix freundet sich schließlich doch mit ihm an.