FANDOM


Hyde ist mit seinem Freund Jeckyl in Die Wilden Kerle 5 - Hinter dem Horizont zu sehen. Mit Jeckyl ist er der jüngste Vampir bei den Schattensuchern, auch ist er mit Jeckyl und Darkside nicht befreit worden und folglich immernoch ein Vampir.

Persönlichkeit

Der eine steht auf Rosenduft und edel gewebten Faden, der and're auf Kakerlaken, Schleim und glitschig gelbe Maden.

–Bananafishbones , in Jeckyl und Hyde

Hyde ist, wie Jeckyl mit seinen Aufgaben als Vampir noch nicht sehr vertraut. Er weiß nicht wirklich, wie man jemanden verführt, oder was das überhaupt bringt. Trotzdem hat er es auf Klette abgesehen.

Er ist Darkside gegenüber sehr loyal und versucht die ihm erteilten Aufgaben gewissenhaft zu erledigen.

Desweiteren scheint er ein besserer Fußballspieler zu sein, als Jeckyl, da er beim Passspiel mit ihm immer derjenige ist, der das endgültige Tor erzielen kann.

Auch hat er übernatürliche Fähigkeiten, die sich nicht nur auf das Zwielichtflitzen der restlichen Vampire beschränken, sondern hat auch Fahigkeiten ähnlich der Telepathie, da er Klette ohne ihr zutun aus einiger Entfernung bewegen kann.

Geschichte

Hyde traf das erste mal auf die Kerle, als diese sich erstmals der Fabrik näherten. Jeckyl und er lockten Maxi in den Innenbereich der Vampirburg, während er sich nach Hinweisen über Leons Verbleib umschaute.

Später in der Halle waren die beiden Vampire dabei, als die Kerle erfolglos versuchen zu fliehen und spielten im Soccer Six 3D Match im ersten Durchgang gegen Klette und Nerv, wobei sie es schafften durch eines von Hydes Toren die Runde zu gewinnen. Während Klette und Nerv sich in seinem und Jeckyls Laborähnlichen Zimmer umsehen, beobachten sie die beiden jüngsten der Kerle, getarnt durch ein Kostüm.

Hyde2

Beim Abendessen stellte er den Gästen das Essen vor und versuchte ihnen zu zeigen, dass das Leben als Vampir auch seine Vorteile hat, indem er Klette anfängt alleindurch Gedankenkraft zu bewegen.

Während die Kerle mit Hilfe des Iienk Oinks entkamen, kesselten Jeckyl und Hyde Nerv und Klette ein. Da sie nur an Klette interessiert waren, ließen sie Nerv ziehen, der seinem Bruder hinterher rannte.

Die beiden sperrten Klette in einen Käfig und erzählten ihr, bereits im Halbschlaf, wohin die verschlossene Luke führt, an der die Gruppe vorher vorbeigekommen war. Sie wurden von ihrem Totenkopfschädel geweckt, und verfolgten abermals Klette, die wieder, diesmal mit Vanessa, in den Käfig gesperrt wurde. Jeckyl und Hyde wurde aufgetragen beide zu bewachen, stattdessen trugen sie Klette ein Gedicht vor und "bissen" sie. Als sie mitbekamen, dass Vanessa und Klette durch die Luke geflohen sind, liefen sie bis zum Fort des Steinmanns, und alarmierten Darkside.

Im Endspiel gegen die Wilden Kerle konnte Hyde das zweite Tor für die Schattensucher erzielen.

Hyde bleibt letztendlich alleine mit Jeckyl in der Vampirburg zurück.

Trivia

  • Der Charakter ist angelehnt an Mr. Hyde aus dem Roman von Robert Louis Stevenson, Der seltsame Fall des Dr. Jeckyll und Mr. Hyde