FANDOM


Edgar, der Pinguin Bearbeiten

Edgar ist der Butler von Markus' Eltern. Er versteht sich hervorragend mit Markus und Jojo, aber auch mit Willi, Billy und Hadschi. Da Edgar stets einen schwarz-weißen Anzug trägt, finden die Wilden Kerle, dass er wie ein Pinguin aussieht, oder auch wie Mary Poppins.

Edgar redet mit französischem Akzent, allerdings wird vermutet, dass er absichtlich nur so tut, denn er kann auch fehlerfrei auf Deutsch schreiben. Außerdem kann er hervorragend kochen, was besonders Jojo gefällt.

Der Revolverheld Bearbeiten

Als sich Felix im zweiten Band aufgeben will, wird seine Mutter zum Revolverhelden: Sie redet knallhart mit ihm und bezeichnet ihn als "Memme" und "Hasenfuß", denn sie lässt nicht zu, dass Felix sich selbst leid tut. Und dann führt sie mit ihm ein ernsthaftes Gespräch "von Mann zu Mann": Sie motiviert ihn dazu, die Wilden Kerle zusammenzutrommeln und gegen die Bayern zu spielen.

Michael, der Lastwagenfahrer Bearbeiten

Juli fällt auf der Suche nach seinem Vater in den Graffiti-Burgen den Unbesiegbaren Siegern in die Hände, die ihn bedrohen und erpressen. Dabei wird er von einem ihm unbekannten Lastwagenfahrer gerettet, der die Unbesiegbaren Sieger vertreibt. Auch später taucht er nochmal bei Juli und den Unbesiegbaren Siegern auf, sodass Juli das Gefühl hat, er würde heimlich auf ihn aufpassen.

Später stellt sich heraus, dass es sich bei dem Lastwagenfahrer um Michael Marsmann handelt, den Vater von Juli und Joschka. Für letzteren baut er außerdem im neunten Band ein Fahrrad.

Der fette Vetter Bearbeiten

Beim fetten Vetter handelt es sich um den Cousin des Dicken Michi, der sogar noch dicker ist als dieser. Er redet mit einer Roboterstimme und lebt mit seinen drei Schwestern und seiner Bande in einem Lager im Finsterwald. Die Unbesiegbaren Sieger kaufen sich gerne gestohlene Süßigkeiten, Cola und Comics bei ihm. Sie sehen in ihm auch eine Art Vorbild

Friedrich Böckmann Bearbeiten

Der Trainer des TSV Solln (Deniz' alte Mannschaft) wird auch "Lavaglatzkopf" genannt, da sein Gesicht und sein kahler Kopf hochrot anlaufen, wenn er wütend wird. Und das ist oft der Fall, denn Friedrich hat an seinen Spielern ständig etwas auszusetzen und brüllt sie in der Umkleidekabine an. Ein weiterer Wutausbruch ereignet sich im achten Band, als die Wilden Kerle den TSV Solln in der Hallenstadtmeisterschaft besiegen.

Hadschi ben Hadschi Bearbeiten

Der tollpatschige Raban hat das Pech, ständig mit dem Fahrrad in den Gemüsestand des Händlers Hadschi zu brettern. Egal, an welcher Stelle der Straße Hadschi seinen Stand aufbaut, Raban erwischt ihn immer wieder.

Hadschi trägt auf dem Kopf einen Fez, der an einen Blumentopf erinnert. Er ist ein alter Freund von Willi, und gleichzeitig baut er als Erfinder die tollsten Sachen, wie z.B. die Flutlichtanlage für den Teufelstopf, oder die Federkanone, mit der der Dicke Michi beschossen wird.

Sexy James Bearbeiten

Sie ist eine "Flammenmütze" und außerdem die Freundin von Gonzo. Ihr richtiger Name lautet Jamie, und sie ist 14 Jahre alt. Sexy James trägt gern eine Tarnfarbenhose, und sie kann hervorragend skaten. Zudem ist sie eine regelrechte Pyromanin: Sie liebt Feuerwerksböller und Raketen über alles. Wenn sie wütend ist, zischt sie: "Beim allmächtigen Pink!"

Pickels Bearbeiten

Pickels von den Flammenmützen ist die "rechte Hand" von Gonzo. Im Film erkennt man ihn an seinen blauen Haaren. Außerdem hat er eine auffällig lange Nase, sodass Joschka ihm den Spitznamen "Pickel-Pinocchio" gegeben hat.

Billy Bearbeiten

Billy ist ein Freund von Jojos Mutter, außerdem gehört er zu Willis Team, den "Fantastischen Vier". Er hat bernsteinfarbene Augen und trägt immer eine Mütze, die sich komplett um seinen Kopf herumdreht, wenn er sie anstößt.

In seiner Jugend war Billy ein Vagabund, der sich im ganzen Land herumgetrieben hat. Inzwischen arbeitet er in einem Biergarten und bringt jeden Abend das Essen, das übrig geblieben ist, zu seinen obdachlosen Kumpels unter der Brücke. Er ist auch ein Ansprechpartner für Jojo geworden, zumal er ähnlich aufgewachsen ist wie dieser.

Marc Held Bearbeiten

Marc ist ein verwöhnter Junge aus reichem Hause. Seine Eltern erfüllen ihm jeden Wunsch, und als Marc sich einen Bruder wünscht, adoptieren sie Jojo. Marc ist außerdem ein furchtbar schlechter Fußballer: Ihn könnte selbst ein Blinder auf einer Briefmarke ausspielen.

Winusch, der Hauer Bearbeiten

Leons und Marlons Großvater ist auf seine alten Tage noch ziemlich wild: In den dunklen Bergwerkschächten von Hamm ist er unter dem Namen Winusch, der Hauer, bekannt. Dort rettet er die Wilden Kerle vor den Lustigen Monstern und flieht mit ihnen auf seiner Ski-Do. Markus vermutet, dass Winusch heimlich über die Stadt herrscht, da er mächtiger erscheint als die Biestigen Biester und die Lustigen Monster zusammen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki